Evangelischer Kirchenkreis Magdeburg

Paulusgemeinde

Die Paulusgemeinde wurde 1901 als eigenständige Gemeinde bestätigt, nachdem sie sich durch den Bau der Pauluskirche aus der Mutterkirche gelöst hatte. Sie ist sehr schnell zu einer der größten evangelischen Gemeinden in Magdeburg geworden.Auch heute, wenn auch mit deutlich geringeren Zahlen, ist sie eine der größten Gemeinden mit etwa 2.150 Gemeindemitgliedern.

Pauluskirche Außenansicht

Der gut besuchte Gottesdienst wird lebendig gestaltet. Viele Taufen und viele Familien prägen das Geschehen. Das soll sich in Zukunft auch noch stärker im Profil der Gemeinde zeigen. Ehrenamtliche engagieren sich regelmäßig für den Kindergottesdienst.

Gemeindeleben

Natürlich sind auch die älteren Menschen im Blick. Dafür gibt es neben den immer offenen Gruppenangeboten die Veranstaltungen speziell für Senioren. Und auch hier sind Ehrenamtliche tätig im Besuchsdienstkreis.

Die verschiedenen Chöre sind das besondere Merkmal der Gemeinde. Das findet seinen Ausdruck in den Proben und Auftritten der kleineren und größeren Kinder der Paulus-Singschule, dem Gemeindechor und den großen Aufführungen des Magdeburger Kantatenchors. Der Posaunenchor und Soloinstrumentalisten bereichern zusätzlich das musikalische Leben.

Paulusgemeinde:

KontaktEv. Paulusgemeinde
Goethestraße 28
39108 Magdeburg
Tel. 03 91 - 7 33 31 66
E-Mail: kirchspiel.westgmxde
www.Pauluskirche-Magdeburg.de


Pfarrer

Dr. Reinhard Simon
Tel. 03 91- 7 33 10 39
E-Mail: Reinhard.Simonek-mdde

Gemeindepädagoge

Björn Friebel
Tel. 03 91 - 7 33 35 83
E-Mail: B.Friebel-mdgmxde   

Gemeindepädagogin

Gabriela Anna Wittenberg
E-Mail: Anwittenbergek-mdde

KantorKMD Tobias Börngen
Tel. 03 91 - 60 09 28


zurück zum Seitenanfang ::

Pauluskirche

Die in der Gründerzeit 1894-1896 errichtete Pauluskirche ist eine der größten Kirchen Magdeburgs. Der Turm ist immerhin neben dem Dom das höchste Gebäude in Magdeburg.

Die Kirche wurde um 2000 gründlich und liebevoll saniert. So erstrahlt der Innenraum wieder nahezu in seiner ursprünglichen Gestaltung und hinterlässt einen sehr harmonischen und angenehm warmen Eindruck. Kräftige Farben, Vergoldungen, florale Motive und ein gestirnter Himmel im Altarraum wirken belebend.

Pauluskirche Innenansicht

Die ursprüngliche Ausstattung (Altar, Kanzel und Taufe) im Jugendstil ist nicht mehr vorhanden. Aber ein großartiger Kronleuchter gibt dem Innenraum eine gestaltete Mitte. Der Altarraum ist geprägt vom Kruzifixus des alten Altars und Resten einer großen Wandstickerei mit biblischen Personen. Und die große Rosette über dem Altar wie auch die sämtlichen restaurierten Bleiglasfenster vollenden den die Gedanken beflügelnden Eindruck des Raumes.

Als Konzertkirche lebt sie von ihrer besonderen Akustik. Auch die Orgel, ein Meisterwerk der Orgelbaukunst von W. Rühlmann, ist inzwischen vollständig restauriert worden. Und der Magdeburger Kantatenchor hat in der Pauluskirche seine Heimat.

Die Kirche ist beheizbar, so können gerade auch im Winter Konzerte erlebt und besondere Gottesdienste gefeiert werden. Die Kirche bietet über 800 Gästen Platz.

Jeden Mittwoch und jeden Sonntag ist die Kirche gegenwärtig geöffnet.

 

zurück zum Seitenanfang ::