Evangelischer Kirchenkreis Magdeburg

Ein Segen zum Ausmalen

Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern, liebe InteressentInnen,

jetzt, da wir alle viel Zeit miteinander verbringen kommt bestimmt öfter die Frage: Was wollen wir denn gemeinsam machen?
Auch das Team vom Jugendzentrum hat sich diese Frage gestellt und ein paar Aktivitäten aus den Bereichen kreative Bastelideen, Sport & Bewegung, Apps & Onlinegames sowie Gesellschaftsspiele zusammengetragen. Die kann man allein oder gemeinsam machen.
Wie findet ihr dieses Format? Ihr habt weitere Ideen, die ihr mit uns teilen wollt? Schreibt es uns an infojugendzentrum-otterslebende


Viel Spaß beim Lesen wünscht
das Team des Ev. Jugendzentrum St. Johannes

 

Bastelideen: Ostersteine – Zeichen der Hoffnung

„Sonntagmorgen, es dämmert gerade erst, als Maria sich auf den Weg macht. Im Schutz der Schatten schleicht sie sich aus der Stadt. Sie kennt diesen Weg ganz genau, das ist gut, denn so braucht sie nicht nachzudenken. Zu schmerzhaft waren die letzten Tage. Ihr Freund Jesus wurde umgebracht. Am Kreuz starb er, das hatte sie gesehen. Dann nahmen sie den Körper vom Holz, legten ihn in diese Höhle und verschlossen sie mit einem riesigen Stein. Verdammt – Maria hält inne – an diesen Stein hatte sie nicht gedacht. Egal, erstmal weiterlaufen. Gestern war Sabbat, Ruhetag. Gestern durfte sie nicht so viele Schritte gehen. Aber heute, heute ist sie auf dem Weg ihren Freund zu salben. Mit gutem Öl wird sie Jesu Leichnam einreiben, ihm die letzte Ehre erweisen! Und da lässt sie sich auch nicht von einem Stein aufhalten, ganz gleich wie groß er ist.
Nur noch ein kurzes Stück, einmal abbiegen und dann – Wie kann das sein? Der Stein ist wegrollt!“

In den biblischen Büchern gibt es unterschiedliche Berichte über diesen Morgen. Sie unterscheiden sich aber nur in Kleinigkeiten. Die Botschaft bleibt eine: der Stein ist Weggerollt, Jesus ist Auferstanden – Halleluja! In dieser zentralen Geschichte, wird ein Stein zu einem Hoffnungszeichen! In einer Hamburger Kirche hat man die Auferstehungsgeschichte zum Anlass genommen Steine zu bemalen und wieder „auszusetzen“. Wird ein Stein gefunden, schenkt er dem/der Finder*in hoffentlich ein Lächeln.

Und dazu möchte ich euch einladen!

  1. Steine suchen: Spazieren gehen und Steine suchen, wir hatten einen wunderbaren Nachmittag an der Elbe.
  2. Steine bemalen: Zunächst müssen die Steine gründlich gewaschen und abgetrocknet werden. Dann kann es an die Gestaltung gehen. Gut geeignet sind Acrylfarben oder Edding-Stifte. Aber auch die klassischen Schulmalfarbtöpfe* können funktionieren. (*Die Steine müssten dann mit einem Schutzlack [gibt es in jedem Baumarkt] besprüht werden, damit sie den Witterungen standhalten.) Auf der Unterseite oder Rückseite des Steins kann mit einem dünnen Edding auf die Aktion „Ostersteine“ hingewiesen werden. Unter dem Hashtag #stärkeralsdertod finden sich viele Beiträge bei Instagram. Außerdem findet ihr auf Facebook eine Gruppe unter dem Namen "Ostersteine".
  3. Fotos machen und mit der Welt teilen: Die Aktion lebt unter anderem von geteilten Bildern. Wenn ihr Instagram nicht nutzt, aber trotzdem eure Steine teilen wollt, könnt ihr sie gerne an josefine.zander@jugendzentrum-ottersleben.de mailen – dann poste ich sie für euch!
  4. Steine aussetzen und Hoffnung schenken: Zuletzt steht wieder ein Spaziergang an, um die Steine am Wegesrand oder an prägnanten Stellen wieder abzulegen.

Auf dass sie gefunden werden und jemandem Freude schenken. Und wer weiß, vielleicht findet man auf den Spaziergängen ja auch neue Steine.
Schreibt uns doch von euren Erfahrungen! Und bleibt gesund!!

Eure Josefine

 

Sport & Bewegung: Der Sonnengruß für Kinder
















Seit zwei Wochen hat mein Yogastudio geschlossen, sicher geht es manch anderem genauso. Kein Sport mehr im Verein, das Kind nicht mehr beim Judo. Gott sei Dank ist der Frühling da und es kann sich draußen ausgetobt werden. Trotzdem hatte ich Lust, das Yoga nicht ganz fallen zu lassen und hab mich durch das Internet gewühlt, um dann eine schöne Yogastunde auf YouTube zu finden. Für Kinder und Familien bin ich auf ein kleines, kurzes Video gestoßen, bei dem der Sonnengruß (eine kleine Übungsabfolge) für Kinder ab ca. 5 Jahren spielerisch erklärt wird (man kann sich natürlich auch gern selbst eine Geschichte zu dem Sonnengruß und der Übungsabfolge ausdenken). Hier gelangt ihr zum Video

Da man den Herren im Video nicht so gut versteht, habe ich das ganze noch in Bildern mit der jeweiligen Erklärung verpackt. Also - am besten ein Kind schnappen und gleich ausprobieren.... Namaste.

Eure Julia
P.S.: und keine Sorge… sich und oder dem Kind sollte es Spaß machen - also nicht zu ernst nehmen ;-)

1 Sonnengruß0 Begrüßung an der Matte

2 Sonnengruß1 Wir grüßen die Sonne

3 Sonnengruß2 Wir grüßen die Erde
4 Sonnengruß3 Wir sehen einen Sprinter
5 Sonnengruß4 Wir gehen über eine Brücke
6 Sonnengruß5 Wo eine Raupe sich schlängelt
7 Sonnengruß6 Und eine Kobra im Gras zischelt
8 Sonnengruß7 Dann gehen wir über einen Berg
9 Sonnengruß8 Da sehen wir noch einen Sprinter
10 Sonnengruß9 Der grüßt auch die Erde
11 Sonnengruß10 Und die Sonne

 

Apps: Bring Me Cakes

sc1024x768cb964841b5238dc93a0e0f797ada7d04d46322a0

Ich finde es total spannend, welche Entwicklung Computer-Spiele in den letzten Jahren gemacht haben und wie dabei die Verbreitung im Internet, aber auch über diverse App-Stores geholfen haben, auch kleineren Entwicklern eine Plattform zu bieten. Die Schöpfer sogenannter „Indie-Games“ (unabhängige Spiele) haben dabei keine großen Firmen hinter sich und versuchen, neue und innovative Spiele zu gestalten.
Ein gutes Beispiel ist dabei Minecraft, das bereits 2009 von der kleinen schwedischen Firma Mojang entwickelt wurde.
Auf der Suche nach weiteren Indie-Games bin ich auf „Bring me Cakes“ - also „Bring mir Kuchen“ - von der weißrussischen Firma Potato Jam gestoßen. Das Strategie- und Puzzlespiel greift die allgemein bekannte Geschichte von Rotkäppchen auf und verpackt sie in ein modernes Gewand.
Zu Beginn des Spiels lesen wir in einem Chat, dass die Großmutter krank ist und Rotkäppchen sich auf den Weg macht, um ihr Kuchen zu bringen. Im Spiel selbst erwartet uns nun ein Labyrinth, in dem wir Kuchen einsammeln und zum Ziel finden müssen. Nach ein paar Übungsrunden hat man den Dreh heraus und die Schwierigkeit erhöht sich, ein Wolf kommt ins Spiel. Dieser macht alle unsere Bewegungen nach. Da ist viel strategisches Denken gefragt, damit er nicht das Rotkäppchen frisst. Zur Hilfe kommt uns dann der Jäger, der den Wolf beim Zusammenstoß besiegt. Weitere Unterstützung bekommen wir durch kleine „Joker“, wie die Möglichkeit Hindernisse zu beseitigen, einen Zug rückgängig zu machen oder einen Tip von der Großmutter selbst zu erhalten.

Das Spiel ist „Free to Play“, also kostenlos, finanziert sich aber über Werbespots, die, wie ich finde, im moderaten Maß auftauchen. Ihr findet es im Google Play-Store und im Apple App-Store.
Ihr könnt uns weitere Spiele abseits von Candy Crush und Co. empfehlen?

Dann schreibt mir unter stefan.guertler@jugendzentrum-ottersleben.de

Euer 
Stefan

 

Gesellschaftsspiel: Krasse Kacke

Hallo ihr Lieben!!!

In diesen ernsten Zeiten, mit dem Coronavirus und der Kontaktbeschränkung, sollten wir den Spaß nicht zu kurz kommen lassen. Daher möchte ich euch hier kurz ein Kartenspiel vorstellen, dass wir mit den Jugendlichen vor der Schließung gern gespielt haben. Ich finde, das Spiel bietet die Möglichkeit, den ernsten Alltag zu überwinden und mit der Familie einige lustige Minuten verbringen zu können. Das Spiel heißt „Krasse Kacke“ und da ist der Name Programm.

Es gilt herauszufinden, welches der Tiere sein Häufchen im Wohnzimmer hinterlassen hat. Jeder Spieler bekommt sechs Karten mit den verdächtigen Tieren (Hase, Papagei, Schildkröte, Hamster, Fisch und Katze), die er so schnell wie möglich loswerden muss. Die Spieler müssen durch schnelle Reaktion und ein gutes Gedächtnis ihre eigenen Tiere freisprechen und gleichzeitig die Tiere der anderen Mitspieler belasten. Der Spieler, der zuletzt kein anderes Tier mehr belasten kann, hat verloren und muss das Häufchen aufsammeln. Das Spiel ist z.B. bei bol.de erhältlich. In diesem Sinne: „Mein Hase hat kein Kackhäufchen im Wohnzimmer hinterlassen, es war ein Fisch“

Euer Steffen

  Ev. Jugendzentrum St. Johannes
   Lüttgen-Ottersleben 41

   39116 Magdeburg

   Tel.: 0391 – 6345363